Paten gesucht!

aktion-gremlin-paten-gesuchtLiebe Besucher unserer Seite! Es ist uns in den zurückliegenden Monaten gelungen, sehr viele wunderschöne Pferde durch die Hilfe von Investoren freizukaufen und sie somit vor ihrem Ende zu bewahren. Inzwischen suchen wir sehr dringend Paten – also tierliebe Menschen, die es uns ermöglichen, den oft sehr verwahrlosten Tieren die Verwandlung zurück zu wunderschönen, edlen, stolzen Pferden zu vollziehen.
Sogern wir es möchten, aber leider geht das nicht ganz ohne Geld! :-(
Um Euch zu verdeutlichen, wie in etwa der Alltag auf Finca Barroco aussieht und wie sich die Kosten aufschlüsseln, könnt Ihr im Folgenden eine Textpassage aus „Carmens Blog“ lesen.
Den vollständigen Beitrag findet Ihr hier: Carmens Blog: Aktion Gremlin – was macht eigentlich Carmen Susenburger?

Wenn Ihr uns unterstützen möchtet, meldet Euch bitte über das Kontaktformular am Ende des Beitrages. Eine Patenschaft ist auf vielfältige Art möglich – uns helfen auch kleinere Beträge! Oder vielleicht habt Ihr auch eine Stallgemeinschaft, die zusammen für einen Monat eine Patenschaft übernehmen möchte? Oder Ihr seid auf der Suche nach einem Geschenk und wisst nicht so richtig, was Ihr kaufen sollt? Eine Patenschaft kommt ganz sicher immer gut an! :-)
Hier also der Textauszug aus „Carmens Blog“:

„Sobald das freigekaufte Pferd einen unserer Ställe betritt, kostet es Geld!
Vollpension, incl. des bei uns sehr teurem Heus, Kraftfutter, Stroh und/oder Späne, Personal, Maschinen, Padock-, Platz-, Weidepflege; all das wird auch uns nicht geschenkt. Es sind zwischen 200-300€ im Monat also um 7- 10€ pro Tag. Hinzu kommen Pflegemittel, Decken.

95% der Pferde kommen ohne Halfter oder mit einem , welches man getrost sofort entsorgen kann
WIE oft kommen sie mit einem, welches eine 2 cm dicke Dreckkruste an der Nase hat, und niemals gewechselt, geschweige denn abgezogen wurde. Viele Jungpferde kommen mit Halftern, die kurz vorm einwachsen sind- das Pferd ist gewachsen, das Halfter nicht, es schneidet überall alles ein…

Ebenfalls 95% der Pferde haben fatale Hufe, müssen also zuerst einmal zum Schmied!
Ca. 30% müssen die Zähne gemacht bekommen. Sie haben z.um Teil Blutergüsse an der Zunge oder am Zahnfleisch, aufgrund von Haken, wo man sich fragt, WIE kann das arme Ross überhaupt noch etwas kauen. Geschweige denn WIE kann so ein Pferd überhaupt noch geritten werden und dann noch oft mit scharfer Vaquerakandarre?
Da viele Pferde kaum Gras zu fressen bekommen, und daher zu wenig natürlichen Abrieb haben, bekommen auch erstaunlich viele junge Pferde schon Zahnprobleme.
Dieselbe Erfahrung machen wir ja übrigens auch bei uns Humanos – die Babys, die immer nur Fertigfutter bekommen, und meist einen ziemlich fliessenden Übergang in die Mac Donalds Abteilung nehmen, haben ebenfalls schon in jungen Jahren gern Zahnprobleme

Das grösste Problem sind die Mitbewohner, die mit den GREMLINs einziehen!
Oft außen sichtbar in Form von unzähligen Krabbelviechern von „noch nie gesehen bis igitt“ … Dassellarven und die Schlimmsten sind die innen drin. Die Pferde sind ALLE verwurmt! Bei uns erhält jeder GREMLIN – egal, was uns der Verkäufer erzählt, denn es ist GARANTIERT GELOGEN! – noch vor dem Abladen eine Wurmkur!
Hat den Vorteil, dass die eh schon verdatterten Pferde sich auf dem Hänger oder LKW nicht wehren können …   und schwups ist die Kur drin und ich habe es GESEHEN!Dann kommen sie seperat und werden aufs Schärfste kontrolliert und genau notiert, was da rausgekrabbelt kommt und werden dementsprechend nachentwurmt.
Ebenso werden diese erst mal entlaust und mindestens mit IMAVEROL gewaschen, ggf. muss man auch härtere Geschütze auffahren. Am schlimmsten und aufwendigsten sind in der Tat diese gelben Dasseleier, deren Entfernung irre Geduld und Zeit kostet.

Die Pferde stehen bei uns nicht eingepfercht nur in Boxen, sondern kommen jeden Tag stundenweise herraus, außer Sonntag. Nach Möglichkeit stehen sie ganz auf Paddocks, Jungpferde nach Möglichkeit in gleichwertigen Gruppen.“

Klickt auf diesen Link, um alle unsere Gremlins zu sehen, die noch eine Patenschaft benötigen.

 


Sende uns eine Nachricht:

Dein Name (Pflichtfeld)

Deine E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefon

Betreff

Deine Nachricht

Spamschutz, bitte beantworte die Frage mit "ja" oder "nein"

Ein Gedanke zu „Paten gesucht!

Kommentare sind geschlossen.